Startseite
    Anschaffung
    Erfahrungsberichte
    Bilder
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


http://myblog.de/velobaer

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Erfahrungsberichte

weitere km in der Leitra!

In den letzten Tagen bin immer wieder mal mit der Leitra ein paar kürzere Touren gefahren.

Es macht echt Spaß und ist sowohl mit Verkleidung als auch ohne ein tolles Erlebnis. Auch danach ist es noch ein Erlebnis, denn die Muskulatur muss sich noch umgewöhnen!

Doch es ziehen schwarze Wolken am Leitrahimmel auf. Ich muss aufgrund einer Veränderung meines Arbeitsbereiches eigentlich immer mit dem Wagen zur Arbeit fahren. Geplant war, dass ich die Leitra speziell dafür regelmäßig nutze. Deshalb wollte ich ja auch ein VM! Mal sehen was die nächste Zeit bringt!

24.2.08 22:18


Erste halbe Stunde Leitra fahren

Gestern bin ich zum ersten Mal eine etwas längere Strecke mit meiner Leitra gefahren. Ich bin froh, dass ich hier schreiben kann: es macht echt Spaß!

Allerdings muss ich bei der Anpassung an mich und meine Größe noch ein bisschen herumtüfteln.

1. Die Lenkhebel müssen dringend geändert werden, d.h. es müssen gebogene her, um den Platz dazwischen zu vergrößern! Dadurch eiere ich, wenn ich trete auf der Straße leicht hin und her. Vielleicht liegt es auch am nicht vorhandenen "runden Tritt"?

2. Die Lenkhebel hätte ich gern ein bisschen länger, denn mir sind sie zu kurz.

3. Der Rohloffgriff ist mir zu kurz, so dass ich mir einen längeren Griff bei Mikus bestellen werde. Dann habe ich hoffentlich die ganze Hand am Griff und kann ein bisschen besser die Gänge wechseln.

4. Ich muss mich daran gewöhnen, dass ich in diesem gemütlichen Liegesitz eigentlich nur eine bestimmte Position einnehmen kann, damit meine Knie nicht immer von unten gegen die Frontverkleidung stoßen. Allerdings ist mir aufgefallen, dass ich mit der Stellung der Füße auf den Pedalen auch einiges verändern kann. Vielleicht besorge ich mir Klickpedalen, damit ich eine bestimmte Position festlegen kann. Außerdem kann ich dann mit beiden Beinen für Vortrieb sorgen.

5. Eine dünne Sitzauflage muss her - mein Schaffell ist leider zu dick.

6. Die Lenkung ist etwas gewöhnungsbedürftig, weil sehr direkt.

7. Hoffentlich habe ich bald die 3000km erreicht, die man eventuell benötigt, um seine Muskulatur umzugewöhnen. Aua, der Hügel macht da erst mal keine Freude, aber das wird noch kommen (hoffe ich).

 

Einige Dinge sind mir bei der Fahrt positiv aufgefallen:

1. Ich habe ordentlich geschwitzt, aber die Leitra beschlug nicht.

2. Es war ziemlich windig, doch dass war mir fast egal. Ich hatte nicht das Gefühl, dass ich dadurch deutlich langsamer wurde. (Wahrscheinlich ging das auch kaum!)

3. Das Schalten mit der Rohloff gelang mir schon deutlich besser, als beim ersten Mal!

4. Die Geräuschentwicklung ist bisher noch nicht störend gewesen - vielleicht liegt es daran, dass ich bisher mit allem drumherum noch so beschäftigt bin.

5. Sau praktisch dieser einfache Einstieg, zudem sind die seitlichen Gepäcktaschen super, denn da kommt man während der Fahrt bzw. im Stand schnell ran (z.B. um etwas zu trinken!).

6. Die Gepäckbox erscheint mir groß genug, um wesentlich Dinge zur Arbeit oder vom Einkauf nach Hause zu transportieren.

Hurra, ich habe eine Leitra! Ich freue mich!

6.2.08 00:54


Nach dem Transport

Beim Ausladen bemerkte ich, dass das Hinterrad nicht mehr frei lief, so dass ich mich am Samstagmittag daran gemacht habe, dass Hinterrad noch einmal gerade auszurichten. Hierbei machte sich der erste große Vorteil der Leitra bemerkbar - die Verkleidung ist problemlos abnehmbar. Nicht nur vorne, sondern auch die Gepäckseitentaschen kann man mit wenigen Handgriffen abnehmen. Kein Problem also.

Des Weiteren muss die Kette noch gekürzt werden, aber auch das dürfte kein Problem sein.

Meine erste Probefahrt Zuhause machte ich dann ohne Frontverkleidung, weil ich mich erst einmal an die Leitra und das Fahrgefühl gewöhnen wollte. Auch da keine negativen, sondern fast  nur positive Überraschungen.

Allerdings muss ich mich noch an die Rohloff gewöhnen, oder sie ist noch nicht so optimal eingestellt. Das wird sich aber zeigen.

Ich freue mich schon auf die erste richtige Ausfahrt! Heute wird es aber wohl nichts mehr, schade! 

3.2.08 14:51


Die erste Probefahrt

Die erste Probefahrt bei Leo zeigt mir das, was ich erwartet habe: der Platz zwischen den Lenkhebeln ist für mich zu knapp für ein bequemes Fahren. Da muss etwas geändert werden.

Der Griff der Rohloff ist gewöhnungsbedürftig angebracht, so dass mir das Schalten noch Schwierigkeiten macht. Da muss ich noch dran tüfteln.

Dennach insgesamt eine Probefahrt, die mich ganz zufrieden gemacht hat: ich passe in die Leitra rein und kann auch noch damit fahren.

Also her damit!

3.2.08 14:38


Vorplanungen

So langsam steigt der Blutdruck (obwohl das eigentlich garnicht gut ist für mich, sagt mein Arzt!), denn das Wochenende der Wahrheit kommt näher. Noch zwei Tage bis ich die Leitra hole. Ich fahre am kommenden Freitag.

 Obwohl ich die Leitra ja bisher nur von Bilder kenne, überlege ich schon fieberhaft, was denn wohl für Umbauten notwendig sein werden, damit ich sie auch gut nutzen kann.

Zur Zeit denke ich an folgende Veränderungen:

- stärkere Federn vorne einbauen (bei meinem Gewicht wohl notwendig)

- stärkere Federn hinten einbauen (hoffentlich nicht auch gleich notwendig!)

- andere gebogene Lenkhebel einbauen oder vorhandene anpassen an meinen Platzbedarf

- Lichtanlage optimieren (erst einmal vorhandenes System testen)

- Sichtbarkeit im Straßenverkehr prüfen und optimieren (Reflexfolie etc.) 

- Blinkeranlage installieren (in nicht allzu naher Zukunft)

- Reifenfrage klären (was ist geeignet für meine Belastungen?) 

 

Wenn man das alles so sieht, dann stehen direkt oder in absehbarer Zeit nach dem Kauf wohl noch einige Investitionen bzw. Veränderungen an. Ich werde berichten!

30.1.08 23:17





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung